Pflanzaktion "Insektenparadies" im Wohnheim Genthin

Am 20. April 2018 fand im Wohnheim Genthin eine Pflanzaktion "Insektenparadies" gemeinsam mit Frau Krzepek vom Naturefund e.V. statt.
Die Elbe - Havel- Werkstätten gGmbH Schönhausen, hier das Wohnheim Genthin hatte sich an einem Wettbewerb beteiligt, wo es darum ging, einen nachhaltigen Pflanzgarten anzulegen. Da wir dieses Jahr sowieso vor hatten, unseren Park zu verschönern, freuten wir uns sehr über die Gewinnbestätigung. Bei einem gemeinsamen Kennenlernen mit Kaffee und Kuchen (...ein herzliches Danke schön an das Team der Hauswirtschaft)  erfuhren die Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheimes Genthin von  Frau Krzepek vom Naturefund e.V.  was unter Nachhaltigkeit und Gärtnern nach der Methode des "Dynamischen Agroforstens"  zu verstehen ist. Es geht u.a. darum, so viel Vielfalt wie möglich an Pflanzen in ein Beet zusammen zu bringen, die sich ergänzen bzw. unterstützen können im Wachstum.  Um das Vorhaben zu verwirklichen, haben wir vom Baumarkt Toom ein Pflanzpaket gesponsert bekommen.
Bei herrlichsten Sonnenschein legten wir unser Beet an. Es wurden viele verschiedene Stauden, Knollen und Obstgehölze wie Brombeere, Himbeere, Heidelbeere sowie Gartenkräuter gepflanzt. Alle waren eifrig bei der Arbeit. Jeder hatte eine Aufgabe übernommen. Die Starken brachten die Muttererde mit der Karre zu den einzelnen Pflanzstationen, einige Bewohner halfen beim Pflanzen andere beim Angießen.
Fazit. Es war ein gelungener Vormittag. Alle Mitwirkenden hatten viel Spaß und  versprachen Frau Krzepek, sich  auch in Zukunft um das Beet zu kümmern.
P.s. Ein ganz großes "danke schön" auch an das Team des Wohnheim Genthin.